Home Nachrichten Kreis Heinsberg

Polizeibericht Nr. 145 vom 28.05.2022

Kreis Heinsberg (ots) - Straftaten Waldfeucht-Selsten - Unbekannter beleidigt und verletzt eine Person Nachdem eine unbekannte männliche Person zunächst von einem Planwagen gestiegen war um an einem Getränkemarkt an der Landstraße weitere Getränke zu kaufen, verletzte diese Person einen weiteren Kunden mit einem Kopfstoß. Auch wurden seitens des Täters der Geschädigte und eine zuvor gestürzte Kundin des Geschäfts beleidigt. Die Tat ereignete sich am Donnerstag (Vatertag) den 26.05.2022 gegen 19.00 Uhr. Der Täter war etwa 25 bis 30 Jahre alt, 175 - 180 cm groß, trug einen Dreitagebart und war mit einem dunklen Oberteil und einer Jeanshose bekleidet. Geilenkirchen - Hauseigentümerin überrascht Einbrecher Am 27.05.2022 kam eine Hauseigentümerin gegen 11.45 Uhr wieder zu ihrer Wohnanschrift Am Tripser Wäldchen zurück und traf auf zwei unbekannte Personen im Haus. Diese flüchteten sofort durch den Garten. Zu einer Person konnte angegeben werden, dass sie eine khakifarbene Hose, eine graue Jacke mit Kapuze und einen blauen Rucksack trug. Offensichtlich wurde nichts entwendet. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass die Täter von einem Waldstück kommend zunächst den Garten betreten hatten und von dort aus die Terrassentür aufgehebelt hatten. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren am Tatort. Geilenkirchen-Hatterath - Diebstahl an einer Baustelle An einer frei zugänglichen Baustelle an der Professor-Mendel-Straße wurden im Zeitraum vom 26.05.2022, 10.00 Uhr bis 27.05.2022, 07.00 Uhr Verlängerungskabel, die Verkabelung eines Baukrans und eine Funksteuerung des Baukrans entwendet. Wassenberg - Kleinkraftrad entwendet und in Brand gesetzt Zwischen dem 28.05.2022, 00.00 Uhr und 01.19 Uhr entwendeten Unbekannte ein an der Stadtverwaltung Wassenberg abgestelltes Kleinkraftrad der Marke Alpha Motors und setzten dieses auf einem in der Nähe der Straße Am Kulenberg gelegenen Feldwegs in Brand. Nach Löscharbeiten durch die Feuerwehr wurde das ausgebrannte Krad durch die Polizei sichergestellt. Zeugen hatten zuvor drei verdächtige Personen festgestellt. Es soll sich um zwei weibliche Personen im Alter zwischen 17 und 20 Jahren handeln, eine mit blonden und die weitere mit braunen Haaren. Eine weitere männliche Person soll ebenso 17 bis 20 Jahre alt gewesen sein und eine weiße Kappe und weiße Schuhe getragen haben. Wassenberg - Pkw auf die Seite gekippt Ein "Auf dem Burgberg" abgestellter Pkw der Marke Smart wurde durch unbekannte Täter am 28.05.2022 zwischen 01.15 Uhr und 02.15 Uhr auf die Seite gekippt und dabei beschädigt. Täterhinweise liegen derzeit noch nicht vor. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen. Erkelenz-Gerderath - Sachbeschädigungen auf der Hermann-Josef-Straße Am 27.05.2022 um 19.00 Uhr wurde durch einen von einem unbekannten Täter geworfenen Pflasterstein die Scheibe des Haupteingangs des Schwimmbades auf der Hermann-Josef-Straße zerstört. Zeugen konnten einen etwa 17 Jahre alten männlichen Jugendlichen beschreiben, der etwa 180 bis 185 cm groß und sportlich war, dunkle Augen und dunkle mittellange Haare mit Mittelscheitel hatte. Die Haare waren seitlich kurz rasiert. Die Person trug ein dunkelgrünes T-Shirt und eine schwarze Bauchtasche. Ebenfalls wurde bei einem an gleicher Stelle abgestellten Pkw Toyota zwischen 18.15 Uhr und 19.30 Uhr der rechte Außenspiegel abgerissen. Die mögliche Tatbeteiligung einer von einer Polizeistreife überprüften Person in Tatortnähe ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen durch die Kriminalpolizei. Verkehrsunfälle Erkelenz-Kückhoven - zwei verletzte Fahrradfahrer Am 27.05.2022, 20.30 h befuhren ein 24-jähriger Radfahrer und eine 24-jährige Radfahrerin die L 19 in Höhe der Ortsumgehung Kückhoven in Richtung Erkelenz. Als beide Fahrräder sich kurzfristig nebeneinander befanden, gerieten diese aneinander und die Radfahrer kamen zu Fall. Dabei wurde die in Mönchengladbach wohnende Radfahrerin schwer verletzt und mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus Erkelenz zugeführt. Der ebenfalls in Mönchengladbach wohnende Radfahrer wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang übernimmt das Verkehrskommissariat in Heinsberg. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal