Elmshorn - Vögel getötet - Zeugen gesucht

Bad Segeberg (ots) - Vermutlich am Wochenende vom 20.-22. Mai 2022 wurden im Elmshorner Stadtgebiet eine Jungkrähe und ein Huhn getötet - die Polizei sucht Zeugen. Am Freitagmorgen, den 20.05.2022, fand eine Anwohnerin im Bereich der Wohnanlage Schlurrehm 15-17 eine Jungkrähe mit einem augenscheinlich frisch abgetrennten Kopf. Am späten Sonntagvormittag, den 22.05.2022, meldete ein Zeuge ein Huhn mit abgetrennten Kopf im Fußweg Rethfeld zwischen Hamburger Straße und Hermann-Ehlers-Weg. Bei dem schwarz-weißen Huhn könnte es sich um die Rasse "Sussex" gehandelt haben. Auch dieses Tier dürfte noch nicht lange am Fundort gelegen haben. Nach der bisherigen Einschätzung dürfte eine natürliche Ursache wie Fressfeinde auszuschließen sein. In beiden Fällen wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen Unbekannt eingeleitet. Die Umweltermittler des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn bitten in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter 04121 40920. Ob ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal