Gemeinsame deutsch-polnische Zollkontrolle Rund 168 000 Zigaretten und 46 Kilogramm Tabak sichergestellt

Dresden (ots) - Die Kontrolleinheiten Verkehrswege des Hauptzollamtes Dresden führten am 29. Mai 2022 eine gemeinsame Zollkontrolle mit ihren polnischen Kolleginnen und Kollegen unter anderem auf mehreren Marktständen im polnischen Sieniawka durch. Insgesamt konnten im Rahmen dieser Maßnahme etwa 95.000 unversteuerte Zigaretten, sowie rund 73.000 Zigaretten mit turkmenischen und weißrussischen Steuerbanderolen, jeweils verschiedener Marken fest- und sichergestellt werden. Zudem erfolgte die Sicherstellung von 46 Kilogramm unversteuertem Tabakfeinschnitt. Die weitere Sachbearbeitung obliegt nun dem polnischen Zoll. Im Jahr 2022 führten die Kontrolleinheiten Verkehrswege des Hauptzollamtes Dresden und die Mobilen Kontrollgruppen des polnischen Zolls bereits zahlreiche steuerrechtliche Kontrollen durch. Dabei finden die gemeinsamen Kontrollen auf deutschem und polnischem Hoheitsgebiet statt und werden entsprechend wechselseitig begleitet. Regelmäßig werden im Zuge dessen große Mengen an unversteuerten Zigaretten im hohen fünf- oder sechsstelligen Bereich entdeckt. Vor allem die auf polnischen Grenzmärkten angebotenen illegalen Tabakwaren werden in hohem Maße auch an deutsche Konsumenten verkauft. Rückfragen bitte an: Hauptzollamt Dresden Anne-Georgia Heppner Telefon: 0351/8161-1039 E-Mail: anne-georgia.heppner@zoll.bund.de www.zoll.de Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal