Pressemeldung der Polizei Bad Nenndorf zum Pfingstwochenende

Bad Nenndorf (ots) - Munitionsfund im Kurpark Bad Nenndorf (obe)Am Freitag, den 03.06.2022 teilt gegen 22:45 Uhr ein 43-jähriger Bad Nenndorfer der Polizei einen Munitionsfund mit. Er habe im Kurpark unweit der Mini-Golf-Anlage an einer Bank diverse Patronen gefunden. Eine Überprüfung durch die eingesetzten Beamten bestätigt den Fund. Es handelt sich dabei um mehrere Patronen vom Kaliber 7,62mm, sowie ein 20mm Geschoss mit teilweise deutlichen Alterungsspuren. An dieser Stelle sei daran erinnert, dass eine nicht unerhebliche Gefährdung durch aufgefundene und wie in diesem Fall scheinbar in der Umwelt entsorgte Munition ausgeht. Die Polizei rät: Funde daher bestenfalls nicht berühren, liegen lassen und die örtlich zuständige Dienststelle informieren. Da es sich in diesem Fall augenscheinlich um Kriegsmunition handelt wird ein Strafverfahren nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz eingeleitet. ##################################################################### Alkoholisierter Fahrradfahrer (obe)Am Donnerstag, den 02.06.2022 wird der Polizei durch Zeugen ein Radfahrer mitgeteilt, welcher augenscheinlich stark alkoholisiert, bereits mehrfach im Bereich der Kreuzung Drei Steine gestürzt sei. Der Radfahrer kann durch die eingesetzten Beamten kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest ergibt bei dem 64-Jährigen aus Hülsede einen Wert von 1,89 Promille. Während der Kontrolle beleidigt der stark alkoholisierte Radfahrer die eingesetzten Beamten mehrfach. Der Radfahrer muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Beleidigung und Trunkenheit im Verkehr verantworten, da auch für Radfahrer im öffentlichen Straßenverkehr eine Grenze von 1,6 Promille bis zur absoluten Fahruntüchtigkeit gilt. ##################################################################### Auf dem Weg zum Bahnhof in Bad Nenndorf falsch abgebogen (obe)Am Samstag den 04.06.2022 gegen sieben Uhr morgens irrt ein 21-Jähriger Northeimer auf der Suche nach dem Bahnhof durch die Ortschaft Helsinghausen. Er entwendet aus einem Wohnhaus Bargeld und einen Pkw-Schlüssel. Anschließend versucht er mit dem dazugehörigen Pkw davonzufahren. Dabei wird er von einem Zeugen angesprochen und flieht zunächst fußläufig vom Tatort. Als er kurze Zeit später durch die eingesetzten Beamten gestellt wird fährt er auf einem Fahrrad, welches er angeblich unverschlossen an der örtlichen Bushaltestelle gefunden haben möchte. Da der rechtmäßige Eigentümer des Fahrrads (Mountainbike der Marke Cube) aktuell polizeilich nicht bekannt ist, wird dieser gebeten, sich bei der hiesigen Dienststelle zu melden. Da der Beschuldigte deutlich unter dem Einfluss mindestens alkoholischer Getränke stand, muss er sich nun neben einem Verfahren wegen Fahrraddiebstahls/Unbefugter Ingebrauchnahme und versuchtem besonders schweren Falls des Diebstahls/Kfz-Diebstahls, auch wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Der vom rechten Weg abgekommene Northeimer konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder in Richtung Bahnhof entlassen werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg / Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal