Home Nachrichten e Verden & Osterholz

Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz am Sonntag, den 19.06.2022

Landkreise Verden & Osterholz (ots) - Landkreis Verden Verkehrsunfall aufgrund Übermüdung Uphusen. Am Samstagnachmittag kam es in Achim / Ortsteil Uphusen im Bereich der Uphuser Heerstraße (Landesstraße 158) zu einem Verkehrsunfall. Eine 74-jährige Fahrzeugführerin aus Thedinghausen befuhr mit ihrem Pkw Ford Focus C-Max die Uphuser Heerstraße in Fahrtrichtung Achim. Ersten Ermittlungen zufolge nickte die Fahrzeugführerin kurz ein und kam im weiteren Verlauf mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Einem entgegenkommenden Pkw gelang es noch, dem Pkw der 74-jährigen Fahrerin auszuweichen. Ein 44-jähriger Fahrzeugführer aus Achim konnte besagtem Pkw nicht mehr ausweichen. Es kam zu einem Zusammenprall mit dessen Pkw Ford Fiesta. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sie mussten mittels Abschleppdienst vom Unfallort entfernt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Feststellungen auf etwa 10.000 Euro. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw wurden durch den Zusammenprall verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Gegen die 74-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Uphusen. Am Samstagabend kam es ich Achim / Ortsteil Uphusen in der Uphuser Heerstraße (Landesstraße 158) zu einem Verkehrsunfall. Ein 68-jähriger Fahrzeugführer aus Bremen befuhr mit seinem Pkw Audi A3 die Uphuser Heerstraße in Richtung Bremen. Nach ersten Feststellungen kam der Pkw unvermittelt nach links von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen eine Gartenumzäunung. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Anprall an einem Verkehrszeichen und schließlich an einer Straßenlaterne. Die Straßenlaterne wurde durch den Anprall so deformiert, dass Sie nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn der Landesstraße lag. Der Fahrzeugführer wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. An der Umzäunung, dem Verkehrszeichen, der Straßenlaterne sowie auch dem beteiligten Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Bei dem 68-Jährigen wurde im Rahmen eines Atemalkoholtests ein Wert von 1,82 Promille festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Fahrerlaubnis zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ Landkreis Osterholz Verkehrsunfall mit schwerverletzter Motorradfahrerin Worpswede. Am Samstag in den Nachmittagsstunden kam es in der Findorffstraße in Worpswede zu einem Verkehrsunfall bei dem eine 62-jährige Motorradfahrerin aus Norderstedt schwer verletzt wurde. Die 62-Jährige befuhr die Findorffstraße in Richtung Ortsausgang, als sie ohne Fremdeinwirkung gegen den rechten Bordstein geriet. Sie verlor die Kontrolle über ihr Motorrad, stürzte und verletzte sich so schwer, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5500 Euro. Alkoholisierter Mofafahrer gestürzt Pennigbüttel. Am frühen Samstagabend befuhr ein 31-jähriger Osterholzer mit seinem Mofa die Straße Ahrensfelder Damm und stürzte alleinbeteiligt auf gerader Strecke. Zur Versorgung seiner leichten Verletzungen und zur Blutentnahme wurde er in ein Krankenhaus verbracht, denn ein Atemalkoholtest am Unfallort ergab einen Wert von 3,07 Promille. Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen Worpswede. Ein schwerverletzter Pkw-Fahrer und etwa 10.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der vergangenen Nacht. Ein 34-jähriger aus Celle befuhr gegen 03:20 Uhr mit seinem Pkw die Findorffstraße in Worpswede. Hier kam er von der Fahrbahn an und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Der Pkw-Fahrer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde, da sich am Unfallort der Verdacht auf eine Rauschmittelbeeinträchtigung erhärtete. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Findorffstraße musste zur Unfallaufnahme und Bergung des verunfallten Pkw voll gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal